Gemeinsam mit Künstlern erkunden Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs  ein Schuljahr lang die Natur. Nach einem Konzept der ALTANA Kulturstiftung erhalten sie über ein Jahr hinweg die Möglichkeit, ein KulturTagJahr durchzuführen, in dem sie mit Künstlern verschiedener Disziplinen wie zeitgenössischer Bildender Kunst, Musik, Literatur/Schauspiel und Tanz zusammenzuarbeiten.  Jeden Donnerstag in der Woche geht es für den gesamten Jahrgang 8 um künstlerisches Erforschen und Ausprobieren.

Die IGS Nordend  nimmt schon mehrere Jahre am Projekt teil. Durch das Kulturtagjahr werden Jugendliche, Lehrkräfte und Eltern an zeitgenössische Kunst herangeführt.


Das KulturTagJahr ist ein Kooperationsprojekt zwischen der ALTANA Kulturstiftung, der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und dem Hessischen Kultusministerium. Partnerinstitutionen im Kulturbereich sind das Ensemble Modern, The Forsythe Company, das Schauspiel Frankfurt und die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

 

Ein paar Videoeindrücke zu unsererem Kulturprojekt:

Kulturtagjahr 2012/2013- Literatur, Musik, Darstellendes Spiel - Das sind Schulfächer auf die so mancher Schüler manchmal lieber verzichten würde. Doch die 100 Schülerinen und Schüler des 8. Jahrgangs lernen ein Jahr lang Zeichnen, Tanz und Schreiben von einer ganz anderen Seite kennen: Mit professionellen Künstlerensembles soll das Interesse für Kunst und Kultur bei den Schülern geweckt werden.

 

 

Künstlerporträt zum "KulturTagJahr 2015/16" der ALTANA Kultur Stiftung

Die ALTANA Kultur Stiftung engagiert sich im Bereich der kulturellen Bildung an Schulen. Eine davon ist unsere Schule, wo das "KulturTagJahr" als Projekt im achten Schuljahr seit einigen Jahren einen festen Platz im Lehrplan hat. Dabei arbeiten die Schüler ein Jahr lang mit einer Reihe renommierter Künstler aus unterschiedlichen Bereichen zusammen. Zum Beginn des diesjährigen Projekts habe ich ein filmisches Porträt von einigen der beteiligten Künstler erstellt. Mit dabei sind die Bildende Künstlerin Dana Zeisberger, der Maler Thomas Kohl, der Schriftsteller Matthias Göritz, die Tänzerin und Choreografin Victoria Söntgen, der Schauspieler Michael Benthin sowie die beiden Musiker des Ensemble Modern, Megumi Kasakawa und Uwe Dierksen.