Tanzpräsentation „ICH MAL ANDERS“ im Jahrgang 8

 

Zusammen mit den Tänzer*innen Kristina, Vicky, Shoo & Cem haben wir die letzten Wochen getanzt. Die Aufführung war ein voller Erfolg, die Aula gefüllt, das Lampenfieber da, die Stimmung fröhlich.

Neben den Tänzer*innen gab es ganz viele Menschen im Hintergrund. Noemi – als Frau für die Maske – gab einen Workshop im Schminken, so dass die Schüler*innen für die Präsentation teilweise ganz schön anders aussahen. Die Technikgruppe kümmerte sich um Licht und Ton. Dank der Cateringgruppe wurden wir im Anschluss an die Aufführung mit kleinen Snacks beglückt. Die Foto- und Gestaltungsgruppe kümmerte sich um die Werbung, entwickelte Logos, dokumentierte, interviewte, zeichnete, fotografierte und filmte den Prozess. Die gesamte Veranstaltung wurde filmisch festgehalten und kann auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt werden. Wir sind ALLE ganz froh über die gelungene Präsentation und bestimmt irgendwie ANDERS aus dem Kulturprojekt rausgegangen

 

 

 

KulturTagJahr - Finale

Das Altana-KulturTagJahr fand das letzte Mal im Sommer 2018 statt.

Das KulturTagJahr-Finale ist für rund 100 Schüler eines Jahrgangs an der IGS Nordend jedes Jahr ein Highlight. Mit Profis aus Tanz, Musik, Kunst oder Schauspiel stellen die Jugendlichen ein Programm zusammen, das sie anderen Schülern und Eltern am Ende präsentieren. Im diesjährigen KulturTagJahr beschäftigten sich die Schüler mit dem Tarnen und Täuschen, dem Verwandeln und Nachahmen oder Verschwinden und Auffallen in der Natur - inspiriert durch die Ausstellung „Die zweite Haut“ im Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg.

 

Das KulturTagJahr ist ein interdisziplinäres Format Kultureller Bildung für Schulen, das bereits seit 2007 an vier Schulen im Rhein-Main-Gebiet und einer Schule in München durchgeführt wird. Partner im KulturTagJahr an der IGS Nordend sind die ALTANA Kulturstiftung, die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt, das Hessische Kultusministerium, das Ensemble Modern und die Internationale Ensemble Modern Akademie, die Dresden Frankfurt Dance Company, der Master Contemporary Dance Education an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, das Schauspiel Frankfurt, das Atelier Goldstein der Lebenshilfe Frankfurt e.V. und zahlreiche Künstler.

Altana KulturTagJahr

Das Altana-KulturTagJahr fand das letzte Mal im Sommer 2018 statt.

Gemeinsam mit Künstler*innen erkunden Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs  ein Schuljahr lang die Natur. Nach einem Konzept der ALTANA Kulturstiftung erhalten sie über ein Jahr hinweg die Möglichkeit, ein KulturTagJahr durchzuführen, in dem sie mit Künstlern verschiedener Disziplinen wie zeitgenössischer Bildender Kunst, Musik, Literatur/Schauspiel und Tanz zusammenzuarbeiten.  Jeden Donnerstag in der Woche geht es für den gesamten Jahrgang 8 um künstlerisches Erforschen und Ausprobieren.

Die IGS Nordend  nimmt schon mehrere Jahre am Projekt teil. Durch das Kulturtagjahr werden Jugendliche, Lehrkräfte und Eltern an zeitgenössische Kunst herangeführt.


Das KulturTagJahr ist ein Kooperationsprojekt zwischen der ALTANA Kulturstiftung, der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und dem Hessischen Kultusministerium. Partnerinstitutionen im Kulturbereich sind das Ensemble Modern, The Forsythe Company, das Schauspiel Frankfurt und die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

 

Ein paar Videoeindrücke zu unsererem Kulturprojekt:

Kulturtagjahr 2012/2013- Literatur, Musik, Darstellendes Spiel - Das sind Schulfächer auf die so mancher Schüler manchmal lieber verzichten würde. Doch die 100 Schülerinen und Schüler des 8. Jahrgangs lernen ein Jahr lang Zeichnen, Tanz und Schreiben von einer ganz anderen Seite kennen: Mit professionellen Künstlerensembles soll das Interesse für Kunst und Kultur bei den Schülern geweckt werden.

 

 

Künstler*innen-Porträts zum "KulturTagJahr 2015/16" der ALTANA Kultur Stiftung

Die ALTANA Kultur Stiftung engagiert sich im Bereich der kulturellen Bildung an Schulen. Eine davon ist unsere Schule, wo das "KulturTagJahr" als Projekt im achten Schuljahr seit einigen Jahren einen festen Platz im Lehrplan hat. Dabei arbeiten die Schüler ein Jahr lang mit einer Reihe renommierter Künstler aus unterschiedlichen Bereichen zusammen. Zum Beginn des diesjährigen Projekts habe ich ein filmisches Porträt von einigen der beteiligten Künstler erstellt. Mit dabei sind die Bildende Künstlerin Dana Zeisberger, der Maler Thomas Kohl, der Schriftsteller Matthias Göritz, die Tänzerin und Choreografin Victoria Söntgen, der Schauspieler Michael Benthin sowie die beiden Musiker des Ensemble Modern, Megumi Kasakawa und Uwe Dierksen.