Kunstprojekt mit Künstler*innen des Atelier Goldstein

 

Es wird gemalt, geschnitten, gebaut in den vier Klassenräumen des 8. Jahrgangs der IGS Nordend.

 

 

Die Türen sind offen und es herrscht eine Mischung aus konzentriertem Arbeiten an den Kunstwerken und eines regen Austausches über Ideen und Gedanken. Die Künstler*innen des Atelier Goldsteins Julius Bockelt, Markus Schmitz, Julia Krause-Harder und Franz von Saalfeld geben den Jugendlichen Einblicke in ihre Kunst, zeigen ihnen Techniken, geben Anreize und begleiten sie bei dem Erschaffen eigener Kunstwerke. Allen gemeinsam ist, dass sie kognitive Beeinträchtigungen haben. Anwesend ist auch die Leiterin des Atelier Goldstein, Sophia Edschmid und natürlich die Lehrkräfte und Teilhabe-Assistenzen des 8. Jahrgang.

 

 

Alle zusammen arbeiten jeden Mittwoch vier Schulstunden in einem Zeitraum von Ostern bis zu den Sommerferien an den so unterschiedlichen Kunstwerken.

 

Mit Teppichmessern schneiden die Schüler*innen Figuren aus dem Papier.

 

Ermöglicht hat das Projekt mit dem Namen „Inklusion umgekehrt“ die Polytechnische Gesellschaft e.V. Frankfurt am Main und der Puhl Foundation. Vielen Dank hierfür noch einmal von allen Beteiligten.

 

Die Schülerìn zieht mit einem Eddingstift viele sich überschneidene Linien auf die Pappe.

 

Ein ausführlicher Beitrag über das Projekt findet sich hier auf der Seite des hr iNFO Radios.

 

Indem sie die Schablone immer wieder um ein paar Millimeter verdreht und einen Stricht daran zieht entsteht ein fließendes Bild.

 Fotos: Alexander Fels

 

 

Wir freuen uns sehr darauf, Rilind Memo als neuen Koch des Arbeiter-Samariter-Bundes in der Mensa der IGS Nordend begrüßen zu dürfen und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit mit ihm.
 

 

Gleichzeitig sind wir betrübt, dass wir Eldis Avdija verabschieden mussten, der aus beruflichen Gründen leider Ende Mai die Arbeit in der Mensa beendete. Wir wünschen Ihm alles Gute bei seiner zukünftigen beruflichen Tätigkeit und bedanken uns bei ihm für sein leckeres Essen und seine nette, kooperative und unterstützende Zusammenarbeit.

Informationen zur Mensa und der Essensbestellung finden sich auf dieser Internetseite

 

 

 

 

Hey,

wir sind Lindsey Addae, Isabel Rübesam und Divani Rübesam, die SV (Schüler*innen-Vertretung) an der IGS Nordend. 

Wir vertreten die Meinung und Ideen der Schüler*innen, aber wir sind auch als Ansprechpartnerinnen für Probleme da. In unseren SV-Sitzungen diskutieren und sammeln wir gerne Ideen zusammen mit den Klassensprecher*innen, wie wir unsere Schule gemeinsam besser gestalten können. 

Ihr könnt uns erreichen
über unsere E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
über unser Postfach neben dem Sekretariat
oder über unseren Instagram Account .

Das Instagram Logo 

Wir freuen uns darauf, mit Euch zusammen die Schule zu einem besseren Ort zu machen!

Liebe Grüße

Euer SV-Team

Divani Rübesam


Lindsey Addae
  Isabel Rübesam

 

 

 

 

Buntes Feuerwerk bildet den Hintergrund für die Ankündigung der Aprilfrisch Party Together Again. Hände mit unterschiedlichen Hautfarben recken sich von unten in die Höheam

 

FÜR ELTERN von Schüler*innen der IGS Nordend sowie dem Kollegium der Schule

Aprilfrisch-Party
am Freitag, den 24. Juni
ab 19:30 Uhr
in der Mensa der IGS Nordend
Vorverkauf 8 € - Abendkasse 10 €

Die Aprilfrisch-Party findet jedes Jahr statt und ist für Eltern und Lehrer*innen der IGS Nordend und all ihre Freund*innen gedacht. Sie wird traditionellerweise von den Eltern und Lehrkräften des Jahrgangs 9 organisiert. 

Es gibt einen DJ, leckeres Essen und viel Platz zum Tanzen und Quatschen.

Wer ein Teil dieses schönen Abends sein möchte (gerne dürfen auch Personen aus dem Freundeskreis mitgebracht werden), kann im Vorverkauf Karten für 8 € kaufen:

  • in den Pausen (10.00 - 10.30 h und 12.00 - 13.00 Uhr) im Teamraum von Jahrgang 9 (2. Stockwerk Günthersburggebäude)
  • bei Herrn Appoh in seinem Büro (Erdgeschoss Comeniusgebäude gegenüber vom Sekretariat)
  • per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (Die per Mail bestellten Karten können dann an der Abendkasse abgeholt werden.)

Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit Ihnen und Euch.

Liebe Grüße

Team 9 und die Eltern des Jahrgangs

 

 

Die Weltkugel mit dem Schriftzug "Demokratie" wird von drei Händen gehalten

Das ANTIRA Projekt der IGS  Nordend wurde zum 13. Hessischen Demokratietag am 19.05.2022 nach Bensheim eingeladen. Fünf Schüler*innen und die Jugendhilfe in der IGS Nordend nahmen diese Einladung an und präsentierten mit einem Info-Stand die Aktivitäten der Gruppe (u.a. die Texte zu den Morden in Hanau und an Georg Floyd, den Podcast, die Graffitiaktion). 

Nach dem Besuch der Podiumsdiskussion mit u.a. dem Hessischen Kultusminister Alexander Lorz und einem leckeren Mittagsessen teilte sich die Gruppe der IGS Nordend auf und arbeitet in den Workshops „Think global, act local – Schule nachhaltig gestalten“, „Jetzt erst recht! Warum Kinderrechte helfen, Jugendliche zu stärken“ sowie „Sexuelle Vielfalt“ mit. 

Eine Stellwand mit Texten zu den Morden in Hanau hängen an einer Stellwand.

Vielen Dank an die vielen Organisator*innen für diesen tollen Tag voller Infos und Begegnungen. 

Die bunten Fotos der Graffitiaktion hängen an einer Stellwand.

 

 

Im Erdgeschoss des Comeniusgebäudes befindet sich unser Sekretariat. Direkt neben den Briefkästen befindet sich die Eingangstür.

 

Unsere Verwaltungsfachkraft im Sekretariat Frau Clauder kümmern sich gerne um Ihre Anliegen.

Sprechzeiten des Sekretariats

Das Sekretariat ist am Di. 19.07 und Mi. 20.07 leider geschlossen. 

Montag bis Freitag
08.00 – 11.00 Uhr
12.00 – 15.00 Uhr

Hartmann- Ibach Straße 54
60389 Frankfurt a.M.

Tel. 069 212-30855
Fax 
069 212-34283
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt und Anfahrt

Liebe Schulgemeinde,

vor den Osterferien haben wir ein Zeichen für Frieden gesetzt und sind im Rahmen der Aktion Friedenslauf IGS Nordend Wind und Wetter zum Trotz - als ganze Schule gemeinsam durch den Günthersburgpark gelaufen.

Lange gelbe und blaue Papierstreifen werden von den Schüler*innen in den Händen gehalten.

Nebenbei haben wir natürlich auch Spenden gesammelt und wir freuen uns verkünden zu dürfen, dass bei der Aktion insgesamt knapp 10.000 Euro zusammengekommen sind (kleinere Beträge sind noch nachträglich herein gekommen, sodass es noch keinen offiziellen Endbetrag der Aktion gibt)!

Die Füße der Schüler*innen rennen über den Weg im Günthersburgpark.

Deshalb ein riesiges Dankeschön an alle Teilnehmer*innen, Spendensammler*innen & Spender*innen! Das Geld wird/wurde bereits wie angekündigt an die Organisation Ärzte ohne Grenzen übergeben bzw. ist dort bereits direkt eingegangen.

Ein Schüler im Rollstuhl fährt zwischen den laufenden Schüler*innen im Park.

Besonders hervorgetan beim Spendensammeln hat sich die Klasse 5b, die mit über 1.400 € als Klasse die meisten Spenden gesammelt und bereits ihre Urkunde und Preis erhalten hat. Gefolgt von den Klassen 6a & 6b, die ebenfalls über 1.000€ gesammelt haben. Auch hier nochmal ein besonderes Dankeschön!

Viele Grüße

Der Fachbereich Sport