Rückblick - Sammelaktion für die Ukraine

 Sehr viele Pappkartons stehen auf dem Schulhof. Zwischen ihnen sortieren Menschen mit Sicherheitswesten Dinge in die Kartons. Andere stehen vor den Kartons und geben Sachen ab.

Am vergangenen Samstag wurden auf dem Schulgelände der IGS Nordend Sachspenden für die Ukraine gesammelt.

Die Sammelaktion wurde von den Vereinen Europe Cares e.V. und People4people e.V. ins Leben gerufen, die beiden Vereine kommen aus Frankfurt und sind Teil des „Netzwerks Ziviler Krisenstab“, der im direkten Austausch mit Partner*innen vor Ort steht. Gesammelt wurden nur dringend benötigte Sachen. 

Das „Netzwerks Ziviler Krisenstab“ arbeitet eng mit den offiziellen Stellen in der Ukraine und den Grenzregionen in Polen, Ungarn, Rumänien und Moldawien zusammen und orientiert sich an den Bedarfslisten, die abgestimmt werden.

Von Herzen sagen wir Danke - ohne Ihre und Eure Unterstützung wäre das nicht möglich gewesen.

Dank Ihrer Unterstützung konnten 27 Europaletten Sachspenden gesammelt werden, die jetzt zügig weitergeleitet werden, um in großer Not zu helfen.

#netzwerkzivilerkrisenstab

Viele fröhliche Menschen - junge und alte - mit Sicherheitswesten stehen vor dem Gebäude der IGS Nordend und und jubeln. Vor Ihnen stehen noch einige Pappkartons.