Die Merianpaten beim Ortsbeirat

Wir sind die Merianpaten, bestehend aus Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs der IGS Nordend. In unserem Projekt betreuen wir als Paten eine/en Schülerin/Schüler von der Meriangrundschule und unternehmen mit diesen dann einmal die Woche außerhalb der Schule Sachen, wie z.B. Fußball spielen, in den Park gehen, ins Kino gehen, Hausaufgaben betreuen und so weiter.

In diesem Zuge beschäftigen wir uns in unserem Projekt auch mit dem Thema Kinderrechte. Wir haben das Projekt aus dem letzten Jahr weitergeführt und uns mit der Frage auseinandergesetzt, wie man das Nordend verbessern könnte. Dazu haben sich kleine Gruppen Gedanken gemacht. Diese erarbeiteten Punkte durften wir dann erstmal netterweise der Kinderbeauftragten der Stadt Frankfurt, Frau Grzimek, vortragen.

Frau Grzimek hat sich anschließend dafür eingesetzt, dass wir unsere Verbesserungsvorschläge im Ortsbeirat des Bezirkes 3 vortragen durften.

Am 21.02.2019 wurden alle am Projekt teilnehmenden Schüler_innen der IGS Nordend zu einer Sitzung des Ortsbeirates eingeladen, um unsere Vörschlage zur Verbesserung des Nordends vorzutragen und diese noch mit Hilfe von selbstgemachten Bildern und Plakaten zu veranschaulichen. Die Forderungen beinhalteten eine Aufstellung von Infotafeln z.B. im Günthersburgpark, die Verlängerung von Grünphasen an Fußgängerampeln, die Verlängerungen von Kindertickets, welche bis zur Vollendung des 18 Lebensjahr gehen sollen. Das Verschönern der Spielplätze, mehr Sitzgelegenheiten und günstige Getränkemöglichkeiten.

Die Forderungen, die wir gestellt haben wurden von fast allen Ortsbeiräten sehr positiv aufgefasst und sie wurden dadurch auch angeregt mal was im Nordend zu tun. Die Ortsbeiräte werden uns in den kommenden Wochen in unserem Projekt besuchen und mit uns das weitere Vorgehen besprechen. Im Großen und Ganzem war der Abend ein großer Erfolg für uns als Merianpaten, weil wir unsere Forderung gut präsentiert haben.

Text: Raoul Landgraf IGS Nordend 9B

Auch die Frankfurter Rundschau hat über unseren Besuch im Ortsbeirat Nordend am 22.02.2019 berichtet. Hier ist der Link dorthin.