In der IGS Nordend arbeiten die Lehrkräften in Jahrgangsteams in hohem Maße eigenverantwortlich und selbstbestimmt. Dadurch ist ein guter Kontakt sowohl unter den Lehrkräften als auch zu den Schülern und Schülerinnen eines Jahrgangs gewährleistet. Die multiprofessionelle Zusammensetzung fördert die hohe fachliche und pädagogische Kompetenz der Teams.

Jede Lehrkraft hat einen Platz in einem Jahrgangsteam, welches aus mindestens acht Personen besteht, da jede Klasse je zwei Klassenlehrern hat. Das Team deckt – so weit wie möglich – den Fachbedarf des Jahrgangs ab. Es ist auf sechs Jahre kontinuierliche Arbeit angelegt.

Das Team ist zuständig für nahezu alle Belange der Jahrgangsarbeit, von Stundenplanerstellung, Vertretungsregelung, Projektarbeit, fachliche Koordination, Regelerstellung sowie die Etablierung von Ritualen. Die Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs liegt bei dem ganzen Team – Veranstaltungen und Unterricht werden oft gemeinsam geplant und vorbereitet. Diese gemeinsame Arbeit wird in wöchentlichen Teamsitzungen organisiert und diskutiert.

Im Frühjahr gehen die Teams in Klausur. Die Kommunikation zwischen den Teams und auch der Schulleitung wird durch das wöchentliche Treffen der Teamvertretungen  sowie durch die konsequente Teammischung in Gesamtkonferenzen gewährleistet.