Die Lahn mit einem selbstgebauten Floß zu überqueren …. das war eine der Aktionen während der Lernferienwoche „Ich schaff das …!“. In der ersten Sommerferienwoche waren 15 Schüler*innen des zu Ende gehenden 7. Jahrganges unterwegs mit der Jugendhilfe der IGS Nordend. Die Fahrt ging zur Bildungseinrichtung Wolfshausen, eine Einrichtung des bsj Marburg e.V. (Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit e.V.). Eine Teamerin und ein Teamer des bsj führten Übungen zur Teambildung und Stärkung des Selbstbewusstseins durch, u.a. auch im Hochseilgarten. Eine Woche voller Spaß, Abenteuer, Erlebnissen und tollem Sonnenschein.

 

„Selbstvertrauen durch Selbstverteidigung“ lautete das Motto der Lernferienwoche der Jugendhilfe in der IGS Nordend, die vom 06. bis 10. August unter Leitung des StadtteilBotschafters Joachim Birkel (Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt e.V.) stattfand. Unterstützt wurde Joachim Birkel von Claudia Behnke und Christian Traut. 14 Schüler*innen erlernten Grundkenntnisse des Judos (Falltechniken, Fuß- und Hüftwürfe, Haltegriffe), der Selbstverteidigung sowie akrobatische Übungen. Auf dem Programm der Lernferienwoche standen außerdem der Besuch des Dialog-Museums, eines japanischen Restaurant sowie des buddhistischen Fo-Guang-Shan-Tempels Frankfurt e.V.
Den Abschluss der Woche bildete die Präsentation des Erlernten vor den Eltern, Vertreter*innen des Stadtschulamtes, des Caritasverbandes, der Stiftung Polytechnischen Gesellschaft sowie des Ortsbeirates Nordend.

 

 

 

Passant*innen auf der Zeil anzusprechen, um sich ein rohes Ei durch die City tragen zu lassen; jemanden zu finden, der einen mit verbundenen Augen von Bornheim Mitte zum Römer führt; einen rätselhaften Kriminalfall lösen sowie fremde Menschen auf der Straße zu einem öffentlichen Kaffeetrinken einzuladen - das waren einige der Aufgaben, die die Teilnehmer/-innen der Lernferienaktion „Das Ei des Kolumbus“ in der 2. Herbstferienwoche durchführten. City Bound heißt die Methode, die Felicitas Kurzweg und Jens Seibel (Mitarbeiter/in des bsj e.V. Marburg - Verein für bewegungs- und sportorientierte Jugendarbeit) in dieser Woche durchführten. Im Anschluss an jede Aufgabe stand die Reflexion der Erfahrungen und Lösungsstrategien. Kreativ und mit viel Spaß wurden so kommunikative Fähigkeiten und die Orientierung im öffentlichen Raum weiterentwickelt. Organisiert wurde die Lernferienwoche von der Jugendhilfe in der IGS Nordend mit finanzieller Förderung durch das Stadtschulamt Frankfurt.